MemoryUp

MemoryUp Personal 3.5

Optimiert die RAM-Nutzung und gibt Arbeitsspeicher frei

MemoryUp überprüft den Arbeitsspeicher von Handys auf inaktive Prozesse und macht belegtes RAM wieder verfügbar. Die Anwendung lagert inaktive Programme auf die Speicherkarte aus und stellt dem System den gewonnenen Arbeitsspeicher zur Verfügung. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • schafft freien Speicher
  • einfache Bedienung

Nachteile

  • kaum Einstellmöglichkeiten
  • altbackene Optik

Durchschnittlich
6

MemoryUp überprüft den Arbeitsspeicher von Handys auf inaktive Prozesse und macht belegtes RAM wieder verfügbar. Die Anwendung lagert inaktive Programme auf die Speicherkarte aus und stellt dem System den gewonnenen Arbeitsspeicher zur Verfügung.

MemoryUp zeigt in der Statusanzeige mit drei farbigen Balken den Gesamtspeicher sowie den aktuell genutzten und freien Arbeitsspeicher. Mit Hilfe der Funktion Quick-Boost gibt MemoryUp den durch inaktive Programme oder abgebrochene Prozesse blockierten Arbeitsspeicher wieder frei.

Auf Wunsch stellt man in MemoryUp den automatischen Programmstart ein, sobald der verfügbare Speicher eine kritische Grenze unterschreitet. Dann lagert das Programm nicht benötigte Programme auf die Speicherkarte aus und leert den entsprechenden Speicherplatz. Mit der zusätzlich frei gewordenen RAM arbeiten laufende Anwendungen flüssiger. Eine Logfunktion protokolliert und speichert diese Vorgänge.

Fazit
MemoryUp verbirgt hinter einfachem Design ein sehr effizientes Werkzeug. Leider ist die Logfunktion sehr einfach gehalten, so dass man vereinzelten Speicherfressern mit MemoryUp nicht auf die Spur kommt.

MemoryUp

Download

MemoryUp Personal 3.5

Nutzer-Kommentare zu MemoryUp